Zusatzbetreuungsleistungen (§ 45 SGB XI)
Pflegebedürftige in häuslicher Pflege mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen,
geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen, die in ihrer Alltagsbe-
wältigung erheblich eingeschränkt sind und dadurch einen erhöhten Betreuungsbedarf haben, erhalten zusätzliche Betreuungsleistungen von bis zu 200,- EUR monatlich.
Neu ist seit dem 01.07.2008, dass diese Leistungen auch Personen erhalten können, die noch nicht die Voraussetzung für die Pflegestufe 1 erfüllen.
Fenster schließen